Veranstaltungen der OG Wien September bis Dezember 2022

Dienstag, 20.September 2022, 19:00 Uhr
(gemeinsam mit dem Offiziersklub der Sicherheitsexekutive Österreichs)

„Heitere Polizeianekdoten in Wort und Gesang mit Musik“

Dargeboten durch Prof. Peter STEINBACH und „Spießgesellen“

Peter STEINBACH, geb. 1954 in Wien. Polizeidiensthundeführer in Ruhestand. Sänger der Band „Wiener Blues“, die für ihre Weinheber-Vertonungen, Gaunermoritaten und für kultigen Favoritner Blues bekannt ist.

Dienstag, 4. Oktober 2022, 19:00 Uhr
(Gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Heereskunde)

„Österreich-Ungarn und das Osmanische Reich im Ersten Weltkrieg“

Hofrat i.R. Univ.- Doz. Dr. Erwin A. SCHMIDL

Hofrat i.R. Univ.-Doz. Dr. Erwin A. Schmidl ist Historiker und leitete bis Ende 2021 das Institut für Strategie und Sicherheitspolitik an der Landesverteidigungsakademie in Wien. Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Heereskunde und Präsident der Österreichischen Kommission für Militärgeschichte.

Beim Ersten Weltkrieg denkt man normalerweise an die Westfront, Galizien, die Kämpfe am Isonzo oder die Dolomiten. Viel weniger bekannt sind die Kriegsschauplätze im Nahen Osten – vom Kaukasus bis zum Suezkanal, von den Dardanellen bis in den heutigen Irak. Das Osmanische Reich war mit den Mittelmächten verbündet. Rund 10.000 k.u.k. Truppen, vor allem Artillerie und Kraftfahrtruppen, kämpften neben deutschen Kontingenten an der Seite der osmanischen Truppen, und mindestens 80.000 osmanische Soldaten kämpften in Galizien, Rumänien und an der Saloniki-Front. Der Vortragende wird einen Überblick über diese weithin unbekannten Aspekte des Ersten Weltkriegs bieten. 

Dienstag, 18. Oktober 2022, 19:00 Uhr

„Behandlung von Kriegsopfern aus der Ukraine – akute und rekonstruktive Maßnahmen; Erfahrungen und Lehre für Österreich“

Prim. Priv.- Doz. Dr. Thomas HAUSNER

Prim. Dr. Thomas Hausner ist ärztlicher Leiter des Unfallkrankenhauses Lorenz-Böhler.

Im Zusammenhang mit dem derzeitigen Krieg Russlands gegen die Ukraine betreut das UKH Lorenz-Böhler Kriegsopfer aus Kampfhandlungen.

Dienstag, 8. November 2022, 19:00 Uhr

„Alternative Rüstungsfinanzierung für chronisch unterfinanzierte Armeen – am Beispiel des Österr. Bundesheeres“

Oberstleutnant d.R. Karl-Heinz GIMMLER

Obstlt d.R. Karl-Heinz GIMMLER ist stv. Landesvorsitzender des Reservistenverbandes Rheinland-Pfalz, Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Spezialanwalt für Kontraktlogistik. Er erhielt 2021 dasGroße Ehrenzeichen für Verdienste umdie Republik Österreich verliehen. Der Grund für die Auszeichnung ist das jahrzehntelange Engagement von RA Gimmler insbesondere im Rahmen der Wissenschaftskommission des österreichischen Verteidigungsministeriums im Hinblick auf die Spezialisierung in Transport- und Logistikrecht.

Dienstag, 22. November 2022, 19:00 Uhr

„Umgang mit terroristischer und religiös motivierter Gewalt“

Oberrat Andreas OLBRICH MA, MA, MAS

OR Andreas OLBRICH arbeitet im Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT), Referat Analyse, Auswertung und Prävention.

Operative Analysen, gezielte Präventionsmaßnahmen sowie ein professioneller Umgang mit terroristischer und religiös motivierter Gewalt sind in der heutigen Sicherheitsarchitektur nicht mehr wegzudenken und integraler Bestandteil einer umfassenden Gefahrenabwehr – auch intern. Das Erkennen der Pluralität der islamischen Religion, fundamentalistischer Gruppierungen, deren Symbole und Vorgangsweise sind für Präventionsarbeit und Deradikalisierungsarbeit auch im militärischen Bereich von Bedeutung.

Auch wenn der sogenannte Islamische Staat militärisch besiegt ist, so ist die extremistische – jihadistische Ideologie nicht besiegt und lebt in vielen Köpfen weiter. Indoktrinierte und höchst radikalisierte Personen leben mitten unter uns.

Eine andere vielfach unterschätze Bedrohung in nicht militärischer Form findet sich in der schleichenden Vereinnahmung von Organisationen.

Indoktrinierte Personen versuchen in strategisch wichtigen Unternehmen, aber auch bei Sicherheitsbehörden, wie auch dem Bundesheer Fuß zu fassen und ihre Position zu sichern.

Dienstag, 6. Dezember 2022, 19:00 Uhr

„Die britischen Streitkräfte“

Lt Col Christopher DAY

Obstlt Christopher DAY ist Verteidigungsattaché des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Die Veranstaltungen finden vorbehaltlich einer Änderung der Covid-19-Verordnung statt.
Allfällige „Corona-Maßnahmen“ zum Zeitpunkt der Veranstaltung sind einzuhalten.
Alle Vorträge der OG-Wien finden im Militärkasino, Wien 1, Schwarzenbergplatz 1 statt.
Die Klubräumlichkeiten sind ab 18.30 Uhr geöffnet! 
In den Räumlichkeiten der OG herrscht Rauchverbot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.